Hintergrund

Bei der Operation „Sichere Einsatzfahrt“ geht es in keinem Fall darum, einen Schuldigen zu finden oder jemand an den Pranger zu stellen.

Wichtiger ist die genaue Ursachenforschung, um aus diesen Ursachen Schlüsse zu ziehen und diese in die weitere Ausbildung einfliessen zu lassen.

„Sichere Einsatzfahrt“ entstand aus dem spielerischen Gedanken, wieviele Verkehrsunfälle im Rahmen einer Einsatzfahrt eigentlich passieren, gepaart mit der Neugier, was denn letztlich der Auslöser oder der Hintergrund für den einen oder anderen Unfall war.

Für die Maschinistenausbilder einer Freiwilligen Feuerwehr ist die Prävention von Unfällen ein großes Thema.

Daher werden wir hier Nachrichten über Unfälle bei Einsatzfahrten sammeln und dabei – nach Möglichkeit –  gezielt nach dem Hintergrund recherchieren.

Erste Quelle für die Ursachenforschung ist dabei stets die Lokalpresse oder das Internet. Direkte Nachfragen bei den jeweiligen Wehren waren bisher nicht erfolgreich, vermutlich auch wegen laufender Ermittlungen.

Eine zweite, mögliche Quelle könnten Angehörige der jeweiligen Hilfsorganisationen vor Ort sein, die direkte Informationen haben.

In jedem Fall soll und darf eine Diskussion über die Ursachen entstehen. Nur, sie muss den Anforderungen eines höflichen Umgangs miteinander entsprechen. Beleidigungen, Angriffe und ähnliche Äußerungen werden nicht toleriert.